Carolin Marx | München | Hogan Lovells

Carolin Marx

Partner Prozessführung, Schiedsgerichtsbarkeit und Arbeitsrecht

Sprachen

Deutsch, Englisch

Marx Carolin

Carolin Marx
Marx Carolin
  • Profil
  • Mandate
  • Erfahrung
  • Themen

a specialist in supply chain and antitrust law disputes

Legal 500

Carolin Marx löst für ihre Mandant*innen komplexe wirtschaftsrechtliche und regulatorische Streitigkeiten – vor allem bei Problemen in der Lieferkette und in kartellrechtlichen Streitigkeiten, sowohl um Kartellschadensersatz als auch im Bereich des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung. Ihre Mandant*innen schätzen dabei ihre leidenschaftliche und engagierte Begleitung sowie ihre schnelle, klare Kommunikation. Carolin Marx berät insbesondere Mandant*innen aus der Automobil, Tech und Pharma Branche.

Komplexe Sachverhalte, hohe Streitwerte, regulatorische Schnittstellen: Als Partnerin unserer deutschen Litigation Praxis werden Carolin Marx und ihr Team von ihren Mandant*innen oft in deren wichtigsten Streitfällen mandatiert. Dazu gehört zunächst die Vertretung vor Gericht - auch vor den Unionsgerichten - sowie in außergerichtlichen Verhandlungen und in Mediationen.

Dazu gehört weiter die Unterstützung von Rechtsabteilung und Management bei der Entwicklung und Durchsetzung einer Litigation-Strategie und Begleitung der internen und externen Kommunikation. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Beratung einiger der global größten Konzerne ist Carolin Marx in der Lage, diese komplexen unternehmensinternen und externen Faktoren geschickt zu navigieren.

In ihrer Laufbahn hat Carolin Marx zudem bereits einige Zeit als Teil unseres Londoner Competition Litigation Teams gearbeitet. Sie ist Co-Chair der ICC (International Chamber of Commerce) Working Group on Antitrust Damages und veröffentlicht regelmäßig zu Themen aus dem Bereich kartellrechtlicher Streitigkeiten und Kartellschadensersatz. Sie ist zudem ausgebildete Wirtschaftsmediatorin (MuCDR).

Carolin Marx engagiert sich für unsere Pro Bono, Community Investment und Diversity-Initiativen. Sie ist unter anderem Mentorin unseres Programms "HL BaSE", mit dem wir pro bono Unterstützung für Sozialunternehmer*innen anbieten. 

a specialist in supply chain and antitrust law disputes

Legal 500

Beratungshighlights

Vertretung eines Automotive-OEM in einer Vielzahl von Gerichtsverfahren gegen eine Lieferantengruppe unter anderem mit Fokus auf kartellrechtlichen Aspekten.

Verteidigung von Gruppenunternehmen in der Automobilindustrie gegen eine einstweilige Verfügung in einem Lieferkettenstreit über die Kündigung eines Vertrags, u.a. mit dem Vorwurf des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung.

Verteidigung eines Tech-Unternehmens gegen Zivilklagen auf Schadensersatz wegen eines angeblichen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung.

Vertretung mehrerer Finanzinstitute in regulatorischen Streitigkeiten gegenüber Behörden, einschließlich in vor den Unionsgerichten anhängigen Klagen.

Vertretung eines US-Pharmaunternehmens in einem Lieferkettenstreit, u.a. mit Aspekten des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung.

Beratung eines globalen Pharmaunternehmens in Bezug auf Szenarien von Lieferunterbrechungen.

Vertretung eines Unternehmens im Transportsektor bei der Durchsetzung von Kartellschadensersatzansprüchen.

Verteidigung von Air Canada gegen Ansprüche auf Kartellschadensersatz in Folge der Entscheidung der Europäischen Kommission zum Luftfrachtkartell.

Beratung eines internationalen Automobilherstellers bei der Verfolgung von Kartellschadensersatzansprüchen gegen einen Zulieferer.

Vertretung eines führenden Automobilzulieferers in einer Preisauseinandersetzung über vertragliche, deliktische und kartellrechtliche Ansprüche.

Beratung eines großen deutschen Fernseh- und Medienunternehmens zu Kartellschadensersatzansprüchen gegen einen Lieferanten.

 

Vertretung eines führenden Online-Einzelhändlers in einer Post-M&A-Streitigkeit, einschließlich Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigem Verhalten.

Beratung eines internationalen Automotive-OEM in einem ICC-Schiedsverfahren gegen einen weltweit tätigen Automotive-OEM in einer Streitigkeit wegen Vertragsbruchs.

Beratung eines weltweit tätigen Automobilzulieferers gegen Schadensersatzforderungen eines internationalen Automotive-OEM im Zusammenhang mit Turboladern.

Vertretung eines weltweiten Anbieters von IP-Telefonie Hard- und Software in einer Streitigkeit gegen eine Vielzahl von Auftraggebern.

Qualifikation

Ausbildung
  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht München, 2014
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Ludwig-Maximilians-Universität München, 2012
Mitgliedschaften
  • Studienvereinigung Kartellrecht
  • Competition-Litigation-Forum (C-L-F)
  • ICC Working Group on Antitrust Damages

Auszeichnungen

2022

Empfohlen für Commercial Litigation

Legal 500 Germany
2022

Empfohlen für Konfliktlösung

Best Lawyers
2023

Juve 40 unter 40

Juve